Grundlagen der Psychotherapie

Ein solides Wissensfundament ausbilden: Das Basiscurriculum

Der Tradition unseres Hauses als integrierendes Ausbildungsinstitut verpflichtet, legen wir großen Wert auf eine solide Grundlagenausbildung. Im Rahmen des Basiscurriculums vermitteln erfahrende Dozenten und Referenten aller vier Richtlinienverfahren relevante Wissensinhalte. Wir eröffnen damit einen Raum für zukünftige Psychoanalytiker, Tiefenpsychologen, Systemiker und Verhaltenstherapeuten gemeinsam das Verbindende zu suchen, Schnittstellen auszuloten und Abgrenzungen verstehbar zu machen.
Über vier Semester werden Sie unterstützt, sich mit grundlegenden Modellen und Konzepten der einzelnen Schulen vertraut zu machen und entlang neuer Forschungsergebnisse aus angrenzenden Wissenschaftsgebieten über den Tellerrand hinaus zu blicken. So sind Sie gut ausgerüstet für den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung. Inhaltlich orientieren wir uns am aktuellen Gegenstandskatalog (Stand 2019).

Fachbereichsleitung

DP E. B. Jahn

Auszug aus dem Inhalt

  • Biologische Grundlagen menschlichen Verhaltens
  • Epigenetik
  • Einführung in die Entwicklungspsychologie und Bindungsforschung
  • Einführung in die Systemische Therapie (NEU!)
  • Psychopharmakologische Grundlagen
  • Grundlagen der Psychokardiologie
  • Autismus und Autismusspektrumsstörungen (NEU!)
  • Integrale Traumatherapie
  • Verschiedene Vorlesungen zum Thema: Der Körper in der Psychotherapie (Neu!)

Wir würzen das reguläre Curriculum immer wieder mit aktuellen, psychotherapeutisch relevanten Themen und laden dazu namhafte Vertreter der Fächer an unser Haus ein.

Coming soon:
„Psychotherapie in Zeiten kollektiver Verunsicherung“
Prof. Dr. Ralf T. Vogel, Psychoanalytiker

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Veranstaltungstermine unserem Semesterplan.