Aktuelles für AusbildungskandidatInnen

Information Ausbildungsleitung VT:

Die Veranstaltungen des Basiscurriculums am 16./17.04.2021 unter der Leitung von Frau Dr. B. Jassoy und Herrn Prof. Dr. P. Joraschky finden Online statt.

Aufgrund der Coronabeschränkungen verschiebt sich die Selbsterfahrung mit Frau E.B. Jahn und Herrn G. Kowarowsky (M19) auf den 14./15.05.2021.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Für die aufgrund der Coronaeinschränkungen ausgefallenen Seminare VT gilt, dass sie im Wintersemester 2021/2022 in die Planung aufgenommen wurden.

Informationen Bereich Fortbildung:

Die Fortbildung „Abrechnungserweiterung Gruppenpsychotherapie I“ am 26./27.03.2021 findet Online statt. Die weiteren Veranstaltungen (Teil 2+3) sind am 28./29.05.2021 und 25./26.06.2021 als Präsenzveranstaltungen terminiert.

Informationen in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie:

Wir bitten im Rahmen der aktuellen dynamischen Entwicklungen um Besonnenheit und Verständnis für sich schnell ändernde Entscheidungen und Prozesse. Zudem bitten wir Sie und alle BesucherInnen des Hauses infolge des Coronavirus folgende Hygienemaßnahmen zu beachten:

  • betreten Sie unsere Einrichtung bitte nur mit einem Mund-Nasen-Schutz
    Update Corona-Schutzverordnung 28.01.2021: bitte betreten Sie unsere Einrichtung ab sofort nur noch mit einer medizinische Masken (FFP2-Masken oder sog. OP-Masken)
  • wir bitten unsere Patienten, die Beschwerden wie Fieber (ab 38 Grad), Husten, Hals- , Kopf- und Gliederschmerzen
    UND vor Kurzem aus einem Risikogebiet bzw. einer Region mit CORONA-Infektionen zurückgekehrt sind oder Kontakt mit einem Corona-Infizierten hatten, bitte nicht in unsere Ambulanz zu kommen
  • mindestens 1,5 – 2 Meter Abstand zueinander halten
  • Händehygiene einhalten (gründliches Waschen der Hände mit Wasser und Seife)
  • Hustenetikette einhalten (z. B. Husten, Niesen in die Ellenbeuge)

Mit Hilfe dieser Maßnahmen können sich Gesunde vor einer Ansteckung schützen, genauso wie Erkrankte die Weiterverbreitung von Infektionen eindämmen können.

Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem neuartigen Corona-Virus angesteckt haben könnten oder persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an Ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden.

Das Gesundheitsamt der Stadt Leipzig hat für dringende Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Corona-Virus eine Telefon-Hotline eingerichtet: 0341 – 123 6852 (täglich 7 – 19 Uhr),
Bürgertelefon des Sächsischen Gesundheitsministeriums: 0351 – 564 55855