Profil des IPT e.V. Leipzig

Das Institut für Psychologische Therapie e.V. Leipzig (IPT) ist seit 1999 eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie). Seine Absolventen erwerben nach einem Hochschulstudium zusätzlich eine Approbation zur selbstständigen Ausübung des Berufes „Psychologischer Psychotherapeut“, sowohl für erwachsene Patienten als auch für Kinder und Jugendliche.

Die Ausbildung mit zwei gestuften staatlichen Abschlussprüfungen basiert auf einer von anerkannten Experten kontrollierten mehrjährigen praktischen Tätigkeit in der eigenen Institutsambulanz. Diese trägt durch ihre große Kapazität zur ambulanten Versorgung der Leipziger Bevölkerung mit einer modernen wissenschaftlich fundierten Psychotherapie bei. Die Ambulanz arbeitet seit Jahren eng mit Haus- und Fachärzten sowie Krankenkassen zusammen.

Entsprechend der Novellierung des Psychotherapeutengesetztes vom 01.09.2020 erfolgt z.Z. eine Profilerweiterung der bis ca. 2032 noch laufenden gegenwärtigen Ausbildungsform. Geplant ist eine Weiterbildung auf allen drei zukünftigen Gebieten: Psychotherapie für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Neuropsychologische Psychotherapie. Als Verfahrensvertiefung soll Verhaltenstherapie und Systemische Therapie angeboten werden.

Unser theoretisch-methodologischer Ansatz ist wesentlich durch das humanistisch-psychologische Konzept der Psychotherapie fundiert.

Weitere Informationen finden Sie unter VORZÜGE DES IPT

Status der Einrichtung

Das Institut für Psychologische Therapie e.V. Leipzig (IPT) ist eine gemeinnützige Einrichtung mit einem ehrenamtlich tätigen Vorstand. Alle Einkünfte werden zu 100% in den laufenden Betrieb und zur Weiterentwicklung des Institutes investiert (keine Geschäftsführergehälter, keine personenbezogene Gewinnausschüttung).